Bootsschuhe

Bootsschuhe für Herren sind schon seit vielen Jahren im Trend der Freizeitmode. Man erkennt sie hauptsächlich an dem seitlichen umlaufenden Lederband, welches als Schnürsenkel dient. Als Bootsschuhe werden sie auf den Bootsmessen vielfach in blau- weiß oder dunkelbraun angeboten, daher auch der eigentliche Trend dieser Segelschuhe auf dem Freizeitmarkt. Heute sind die Schuhe in fast allen Farbkombinationen erhältlich, zu sehr unterschiedlichen Preisen. Wie immer im Leben, gibt es auch im Bereich Bootsschuhe sehr viele Nachahmer, die sich vom Original wesentlich unterscheiden.

Wo liegen die Unterschiede im Bereich Bootsschuhe?

Diese Schuhe haben seinerzeit im Jahre 1935 in den USA erstmalig das Licht der Welt erblickt. Paul Sperry ein leidenschaftlicher Segler hat zur damaligen Zeit das Problem der vorher nicht rutschfesten Schuhe auf Segelbooten erkannt, da sein Hund mit seinen Pfoten stets einen sicheren Halt auf dem Segelboot hatte. So war für Paul Sperry der Weg zu einem Segelschuh mit einer geriffelten Gummisohle die Erfindung schlecht hin. Der Test mit seinen rutschfesten Segelschuhen beeindruckte ihn so sehr, dass er schon bald die ersten Bootsschuhe in Leder auf dem Bootsmarkt präsentierte. Zuvor bestanden die Segelschuhe aus Canvas mit einer Kreppsohle oder Hanfsohle. Der Nachteil dieser Leinenschuhe bestand darin, dass sie nicht wasserfest sind, dennoch werden sie auch heute noch angeboten.

Was zeichnet richtige Bootsschuhe zum Segeln aus?

Diese hauptsächlich auf Booten genutzten Schuhe sind aus salzwasserbeständigen Leder gearbeitet. Bei dem Leder handelt es sich um ein eingefettetes, wasserabweisendes Leder mit einer ausgesprochen guten Passform. Ein weiteres Highlight der Bootsschuhe bietet die rutschfeste geriffelte Gummisohle, damit der Bootsfreak auch bei rauer See einen sicheren Stand auf seinem Boot hat. Alle Nähte der originalen Bootsschuhe bestehen aus einem wasserfesten Nylonfaden. Die Schuhe sind besonders wasserbeständig und halten viele Jahre. Ein Segelboot oder Motorboot ohne die originalen Bootsschuhe ist wie Motorrad fahren ohne Helm. Die klassischen  Bootsschuhe sind nicht gefüttert und unterscheiden sich im Sommer- und Wintersortiment. Der Fuß kann daher frei im Schuh atmen.