Business Schuhe

Business Schuhe


Wir leben in einer Welt voller Anglizismen, der Begriff Business Schuhe bedeutet nichts anderes als Schuhe bez. Herrenschuhe für den beruflichen Alltag. Dabei gibt es den Business Schuh schlechthin überhaupt nicht und kann es auch niemals geben. Die Anforderungen an Business Schuhe sind so unterschiedlich wie der jeweilige Beruf bez. die jeweilige Tätigkeit.

Ein Vertreter oder Verkäufer im Außendienst stellt andere Anforderungen an sein Schuhwerk als ein Geschäftsführer oder Manager. Künstler tragen oftmals Herrenschuhe von gerade angesagten Designern in den schrillsten Farben und Formen, wie z.b. einen Spectator. Haben Sie schon mal einen Banker oder Politiker mit so einem Schuh gesehen?

Business Schuhe sind aus Leder

Die Arbeitsumgebung und die Art der Geschäftspartner spielt auch eine große Rolle für die Wahl der jeweils richtigen Business Schuhe. Auf dem Land trägt MANN andere Herrenschuhe als in der Stadt. Ein Verkäufer im Außendienst, welcher z.b. Handwerksbetriebe auf dem Land besucht, ist mit Anzug und Krawatte völlig falsch gekleidet. Hier ist eine Jeans oder legere Stoffhose und Hemd die richtige Kleiderordnung.

Dazu kann dann auch ein entsprechend legerer Loafer getragen werden. Geschäftsleute, neudeutsch auch Business People genannt (was für ein fürchterlicher Begriff) in der Stadt, Banker, Rechtsanwälte und Personen des öffentlichen Lebens tragen den klassischen, schwarzen Oxford oder Budapester. Die richtigen Business Schuhe sind die Schuhe, welche Ihnen perfekt passen, Ihrer beruflichen Tätigkeit entsprechen und in denen Sie sich wohlfühlen!