Herrenschuhe mit Ledersohle

Herrenschuhe mit Ledersohle bieten eine Reihe von Vorteilen und sollten Männerschuhen mit einer Kunststoff oder Gummisohle stets vorgezogen werden. Einer der größten Vorteile besteht in der Atmungsfähigkeit und Dampfdurchlässigkeit. Jeder Mensch scheidet im Durchschnitt ein Schnapsglas pro Tag an Körperflüssigkeit in Form von Schweiß über die Füße aus. Die Herrenschuhe mit Ledersohle leiten diese Feuchtigkeit nach außen ab und sorgen so für einen trockenen Fuß.

Herrenschuhe mit Gummisohlen oder Kunststoffsohlen hingegen wirken wie eine Barriere, da dieses Material wasser- und dampfundurchlässig ist. Die Folge daraus, ist ein "Saunaeffekt" im Inneren des Herrenschuhs, man badet sozusagen seine Füße im eigenen Schweiß. Je höher die Außentemperaturen sind, desto schlimmer verstärkt sich dieser Effekt. Daher sind nicht nur im Sommer  Herrenschuhe mit Ledersohle zu empfehlen, sondern das ganze Jahr über. In diesen Männerschuhen können die Füße atmen und bleiben trocken.

Herrenschuhe mit Ledersohle

Herrenschuhe mit Ledersohle sorgen für ein gesundes Fußklima

Somit leisten Herrenschuhe mit Ledersohle einen wichtigen Beitrag zur Fußgesundheit, denn ein trockener Männerschuh beziehungsweise Männerfuß bietet keinen Nährboden für Bakterien, welche Fußpilz verursachen können. Bei hochwertigen Herrenschuhen und hier vor allem bei den rahmengenähten oder holzgenagelten Modellen werden Sie ausschließlich Herrenschuhe mit Ledersohle vorfinden. Alles andere verbietet sich hier ganz einfach.

Im Winter ist der Einsatz von Herrenschuhe mit Ledersohle ebenso möglich, allerdings sollten einige grundsätzliche Dinge beachtet werden. Der größte Feind aller Herrenschuhe im Winter ist das Streusalz und der Rollsplitt, welche das Leder angreift und beschädigen kann. Besonders die Laufsohlen sind enormen Belastungen ausgesetzt und bedürfen zusätzlicher Pflege. Daher wird eine Behandlung der Laufsohlen mit einem Ledersohlenöl empfohlen, welches das Leder mit Nahrung versorgt und geschmeidig hält. Auch die Wasserdurchlässigkeit der Herrenschuhe mit Ledersohle  wird dadurch verringert.

Es ist empfehlenwert nach dem Tragen der Schuhe die Laufsohlen mit einer Bürste von Rollsplitt und kleinen Steinen zu reinigen, damit sich diese nicht in das Leder eindrücken und festsetzen können. Auch sollten die Männerschuhe an einem trocken Ort gelagert werden, allerdings nicht auf oder in der unmittelbaren Nähe der Heizung. So müssen Sie auch im Winter nicht auf Ihre Herrenschuhe mit Ledersohle verzichten.