Der Oxford Schuh, wird seit 1830 in Oxford gefertigt. Oxford Schuhe gelten als klassische Herrenschuhe schlechthin. Folgt man der Legende, so haben Studenten des Oxford College, den Oxford Schuh Mitte des 19. Jahrhunderts so richtig populär gemacht. Bis zu dieser Zeit trug man halbhohe oder hohe Stiefel, die Schüler der Oxford Hochschule erachteten aber einen geschnürten Schuh als eleganter, das war die Geburtsstunde für einen seither festen Bestandteil in der Herrenschuhmode.

Der Oxford Schuh ist die Referenz

Beim ursprünglichen Oxford Schuh Modell war die Sohle sehr dünn, 1920 wurden sie dann schon dicker besohlt und der klassische Schuh trotzte somit auch widrigen Wetterbedingungen. Heute werden klassische Herrenschuhe meistens in Schwarz getragen und passen am besten zum Smoking oder Anzug. Es gibt den Schuh aber auch in Dunkelbraun, in dieser Farbe passt er beinahe zu allen Anzügen, egal ob marinefarben, anthrazit oder dunkelbraun. Besonders an schmalen Füßen mit niedrigem Spann sieht der Oxford Schuh super aus.
Oxford Schuh
Typisch für den Oxford Schuh ist die geschlossene Schnürung, in den meisten Fällen wird der Schuh mit Fünf Loch Schnürung verschlossen, wobei von der Lasche nur der obere Rand zu sehen ist. Klassische Herrenschuhe, wie die Oxford Modelle wirken wesentlich eleganter als andere Modelle, wie der Blücher oder der
Derby. Seine klare Linien, die glatte Oberfläche und die schmale Form geben dem Oxford Schuh etwas ganz Besonderes.

Ein Oxford Schuh passt immer und zu allem

Es gibt verschiedene Ausführungen, wie den Captoe Oxford, der oberhalb der Zehen eine zusätzliche Vorderkappennaht besitzt. Elegante klassische Herrenschuhe sind auch im Business nicht wegzudenken, auch dafür ist der Oxford Schuh das passende Modell. Ein stilvoller Schuh, der eine elegante Erscheinung noch einmal verstärkt. Gentleman tragen nun mal gerne elegante Schuhe, egal ob es sich um einen feierlichen Anlass, oder um das Geschäft oder ein Date handelt.