Wildlederschuhe reinigen

Wildlederschuhe reinigen

Wildleder ist in der Mode ein sehr beliebtes Material, das seine Träger allerdings vor eine kniffelige Herausforderung stellt. Vor allem Träger von Schuhen und Stiefeln aus dem widerstandsfähigen Material mit der samtigen Oberfläche fragen sich nach einem Regentag oder einem Waldspaziergang: Wildlederschuhe reinigen - wie geht das eigentlich richtig? Welche Materialien benötigt man dazu und was ist dabei zu beachten?

Wildlederschuhe reinigen - das benötigen Sie

Wer gern Wildleder trägt, sollte über die Anschaffung einer Wildlederbürste nachdenken. Entsprechende Produkte verfügen über zwei Seiten, eine harte Seite zur Schmutzentfernung und eine Gummiseite zum Aufrauen des Leders. Je nach Art von Flecken und Schmutz ist es auch sinnvoll, in einen Lederreiniger zu investieren, der besonders auf Wildleder abgestimmt ist. Ein farbneutraler Lederradiergummi hilft dabei, die häufigsten Flecken schnell und einfach zu entfernen. In jedem Fall sinnvoll zum Wildlederschuhe reinigen ist auch die Anschaffung eines Imprägniersprays. So wird das Leder künftig zum einen vor Nässe, zum anderen vor Flecken geschützt.

Wildlederschuhe reinigen mit Hausmitteln

Neben diesen durchaus sinnvollen Helfern gibt es natürlich auch noch einige Hausmittel zum Wildlederschuhe reinigen. So hilft es zum Beispiel oftmals, einen hartnäckigen Fleck mit destilliertem Wasser und einem fusselfreien Tuch vorsichtig zu bearbeiten. Destilliertes Wasser aus dem Grund, weil normales Leitungswasser in der Regel Kalk enthält, der sich unschön in Form von Rändern auf dem Leder absetzen kann. Auch Teppich- oder Polsterschaum helfen dabei, hartnäckige Flecken zu entfernen. Handelt es sich bei den Flecken um Kaffee, Tee oder Saft, hilft ein in Weißweinessig getunktes, fusselfreies Tuch. Öl- oder Fettflecken lassen sich mit Backpulver entfernen, das auf den möglichst frischen Fleck gestreut und nach ein paar Stunden abgebürstet wird.

Wildlederschuhe reinigen Schritt für Schritt

Vor dem Wildlederschuhe reinigen ist es wichtig, dass das Leder und ggf. der Fleck trocken sind. Achtung: Wildleder niemals an einer Heizung trocknen - davon wird das Leder brüchig und spröde. Ist alles trocken, wird der Schuh zunächst mit der rauen Seite der Wildlederbürste oder einer Schuhbürste abgebürstet, um Schmutz zu entfernen. Wichtig dabei: Kurze Striche und nicht zu kräftig bürsten, um das Leder nicht zu schädigen. Sind Flecken vorhanden, werden diese im nächsten Schritt entfernt und die Schuhe danach wieder getrocknet. Zum Wildlederschuhe reinigen gehört auch, das Leder wieder aufzufrischen. Möglich ist das mit der Gummiseite der Wildlederbürste, alternativ auch mit einem Strukturtuch oder einer Zahnbürste. Im letzten Schritt wird der Schuh mit einem auf Wildleder abgestimmten Spray imprägniert. Ganz einfach, oder?