Wildlederstiefel


Die im Handel angebotenen Wildlederstiefel, Stiefeletten und Schuhe werden nicht wie angenommen aus echtem Wildleder hergestellt, sondern des Öfteren aus Rauleder gefertigt, das über eine zum Verwechseln ähnliche Oberfläche verfügt. Gutes Leder ist nicht gleich hochwertiges Leder - es gibt unendlich viele Sorten und Lederarten - vom Wildleder für den Wildlederstiefel über Veloursleder für Pumps bis hin zu Glattleder und Nubukleder. Jeder Sorte ist auf ihre Art und Weise entzückend und rundet erst das gesamte Outfit ab. Bei Leder handelt es sich im Gegensatz zum Wildleder, um eine gegerbte Tierhaut, die je nach Tierart auf der einen Seite über eine glatte Fläche verfügt und auf der Rückseite eine aufgeraute Oberfläche aufweist.

Rauleder ist ein vollwertiger Ersatz bei Wildlederstiefel

Wildleder hingegen kann nur aus den Häuten der Tiere gewonnen werden, die in der freien Wildbahn leben wie Hirsche, Rehe, Elche, oder Antilopen, die von Natur aus über ein samtartiges und kurzhaariges Fell verfügen. Da diese zur Produktion von Wildleder nicht so häufig zur Verfügung stehen, greift man bei Wildlederstiefel und Schuhen verstärkt auf Rauleder zurück. Bei Rauleder handelt es sich um Leder, dessen Oberfläche samtartig abgeschliffen wurde und die der Laie vom Wildleder kaum unterscheiden kann. Darüber hinaus weist Rauleder eine exzellente Struktur auf die gerade bei Wildlederstiefel oder Schuhen optimal zur Geltung kommen.