Sollten Sie noch keine Handmacher Schuhe besitzen und unsicher bezüglich der für Sie passenden Größe sein, erfahren Sie nachfolgend, wie Sie die benötigten Angaben zu Fußlänge, Ballenumfang und Rist leicht und schnell selbst ermitteln können. Idealerweise haben Sie eine zweite Person, welche Ihnen dabei behilflich ist.

Folgendes benötigen Sie:


Zweite Person (optional)
Rechtwinkliges Dreieck
Maßband
Dünnen Stift
2 Blätter weißes Papier
ca. 10 Minuten Zeit
 

Fußlänge:

Nehmen Sie ein weißes Blatt Papier, einen dünnen Stift und stellen Sie den linken Fuß gerade auf das Blatt Papier. Halten Sie den Stift senkrecht und umfahren Sie Ihren Fuß einmal vollständig. Bitte wiederholen Sie diesen Vorgang mit Ihrem rechten Fuß. Die meisten Menschen haben, ohne es zu wissen, zwei unterschiedlich große Füße. Nehmen Sie die Vermessung am besten nachmittags vor, da die Füße im Laufe des Tages etwas anschwellen können.

Berücksichtigen Sie auch, welche Strümpfe Sie überwiegend tragen, da die Dicke der Strümpfe erheblichen Einfluss auf das Ergebnis hat. Zeichnen Sie jetzt an den jeweiligen Innenseiten beider Füße eine waagerechte Linie. Nehmen Sie das rechtwinklige Dreieck und zeichnen von der längsten Zehe eine senkrechte Linie bis zur waagerechten Linie.

Jetzt nehmen Sie das rechtwinklige Dreieck und zeichnen eine senkrechte Linie an der Ferse bis zur waagerechten Linie. Messen Sie jetzt den Abstand von den beiden senkrechten Linien (Ferse und längste Zehe) mit einem Maßband. Sollte die Messung zwei unterschiedliche Fußlängen ergeben, nehmen Sie bitte die Fußlänge des längeren Fußes. Da die Füße beim Abrollen etwas Platz im Zehenbereich benötigen, sollten Sie zu diesem Ergebnis noch ca. 3 mm zugeben. Notieren Sie die Ergebnisse als Fußlänge links und Fußlänge rechts.

Ballenumfang:

Der Ballenumfang ist eine sehr wichtige Größe bei der Ermittlung des richtigen Leistens und damit der Schuhweite. Handmacher bietet verschiedene Leistenformen für schmale bis breite Füße an. Führen Sie das Maßband von unten über die breiteste Stelle Ihres linken Fußes. Man nennt diese Stelle auch den Fußballen, daher der Name Ballenumfang. Lesen Sie das Ergebnis ab und notieren Sie dieses als Ballenumfang links.
Wiederholen Sie diesen Vorgang für den rechten Fuß und notieren Sie das Ergebnis als Ballenumfang rechts. Wir empfehlen diese Messung von einer zweiten Person durchführen zu lassen, da das Herunter Beugen das Messergebnis eventuell verfälscht.

Risthöhe:

Als Rist wird der Fußrücken bezeichnet und ist die obere Seite des Mittelfußes. Im allgemeinen Sprachgebrauch wird der Fußrücken auch als Spann bezeichnet. Legen Sie das Maßband auf den Boden und stellen Ihren linken Fuß darauf. Messen Sie nun den Umfang an der höchsten Stelle Ihres linken Fußes und notieren das Ergebnis als Rist links. Wiederholen Sie den Vorgang für den rechten Fuß und notieren das Ergebnis als Rist rechts.

Ergebnis:

Jetzt haben Sie folgende Angaben ermittelt:
Fußlänge links und rechts
Ballenumfang links und rechts
Rist links und rechts
 
Nehmen Sie die jeweils größeren Abmessungen und schauen in der Handmacher Größentabelle der jeweiligen Produktlinie nach der jetzt für Sie optimalen Größenkombination.