Rahmengenähte Herrenschuhe bieten viele Vorteile

Rahmengenähte Herrenschuhe sind der Traum jedes Liebhabers von hochwertigen Herrenschuhen. Denn die eleganten Modelle verfügen über ein sehr edles Erscheinungsbild und haben zudem noch eine überaus lange Haltbarkeit, da nur die besten Materialien verwendet werden. Charles Goodyear Junior ließ sich 1872 die rahmengenähte Fertigungsmethode mit der schlichten Bezeichnung "Goodyear Welt" patentieren, die fortan die Herrenschuhwelt ungemein bereichern sollte. Doch sicher fragen Sie sich, was so Besonderes an diesen modernen Herrenschuhen ist. In erster Linie besitzen rahmengenähte Herrenschuhe einige wesentliche Vorteile, wie beispielsweise den Schaft also das gesamte Schuhoberteil, das durch den Rahmen mittels einer nicht sichtbaren Einstechnaht an die Brandsohle genäht wurde.

Der Rahmen ist in diesem Fall ein ca. 3 mm breiter Lederstreifen, der wiederum mit der Laufsohle durch eine zweite Einstechnaht verbunden ist. Somit beschreiben rahmengenähte Herrenschuhe also die Methode wie der Schaft an der Brandsohle befestigt wird. Wurden früher die Schuhe in Handarbeit gefertigt, erfolgt die Herstellung heutzutage in der Regel durch die sogenannte Goodyear Maschine. Stellt sich nun noch die Frage, warum gerade rahmengenähte Herrenschuhe für hohe Qualität bürgen. Da wäre zunächst einmal die Naht, die Sie im Schuhinneren nicht spüren werden. Zudem sind handgenähte Herrenschuhe wesentlich stabiler aber auch langlebiger gegenüber den verklebten Modellen.

Rahmengenähte Herrenschuhe sind weltweit beliebt

Somit kann Feuchtigkeit auf keinen Fall in den Schuh eindringen. Für ein gleichbleibendes und angenehmes Fußklima sorgt die Korkausballung, die sich zwischen der Laufsohle und der Brandsohle befindet. Die Korkschicht fungiert darüber hinaus auch als Isolierung, so werden Sie im Winter warme Füße haben und im Sommer keine Schweißfüße bekommen. Der rahmengenähte Herrenschuh wird Sie aber auch durch eine optimale Passform begeistern, da sich nach der Einlaufphase das individuelle Fußbett formt und Ihren Füßen anpasst. Wichtig für Sie ist sicherlich auch die Tatsache, dass rahmengenähte Herrenschuhe leicht zu reparieren sind und sich so ein Kauf auch auf längere Sicht hin lohnt. Ist beispielsweise die Sohle abgelaufen und muss erneuert werden kann diese problemlos vom Schuhmacher ausgetauscht werden, was erheblich preiswerter ist als ein Neukauf.

Übrigens haben rahmengenähte Herrenschuhe eine lange Tradition, wie archäologische Funde beweisen. Der Kuhmaulschuh, der den weitverbreiteten Schnabelschuh im 16. Jahrhundert ablöste, war bereits rahmengenäht. Für rahmengenähte Herrenschuhe werden nur die besten Materialien verwendet, was sich im Preis niederschlägt, aber lassen Sie sich davon nicht abschrecken. Denn haben Sie hochwertige, rahmengenähte Herrenschuhe erst einmal getragen werden Sie ganz sicher nicht mehr auf preiswerte Herrenschuhe zurückgreifen.